Blog des Lotsenprogramms von Fluchtraum Bremen e.V.
Artikel erstellt am

16.02.2021

von

Jan Bahr

.

Begleitung zum Arzt

StrasseAm 12.02.21 führten wir eine Begleitung zum Arzt durch.

Leider war die AOK-Karte des Ratsuchenden gesperrt. Daher konnte keine Behandlung stattfinden.

Dieses Problem ist uns beim Lots*innenprogramm nun schon häufiger aufgetreten.

Für Menschen ohne gültige AOK Karte gibt es die Möglichkeit sich beim Netzwerk "Medizinische Versorgung ist ein Menschenrecht" zu melden. Dort werden sie dann an Ärzt*innen vermittelt, die unabhängig vom Aufenthaltsstatus und von der Krankenversicherung helfen.

Medizinische Vermittlungs- und Beratungsstelle für Flüchtlinge, MigrantInnen und Papierlose