Das Lotsenprogramm von Fluchtraum Bremen

Herzlich Willkommen in unserem Blog zum
Lotsenprogramm „Side by Side“ von Fluchtraum Bremen e.V.

Hier berichten wir über die Begleitungen
im Rahmen des Lotsenprogramms. 

 

Das ist unser Projektteam:

Team Lotsenprogramm

Aissatou Camara
arbeitet als Honorarkraft seit Dezember 2019 im Projektteam.
Ich bin Lotsin, weil ich es interessant finde, mehr über die Lebenssituation junger Geflüchteter zu erfahren.

Paul Hanewinkel
arbeitet auch seit Dezember 2019 im Projektteam mit.
Ich bin Lotse, weil ich es wichtig finde, jungen Menschen mit Fluchterfahrung solidarisch zur Seite zu stehen. 

Jan Bahr – seit Januar 2020 der verantwortliche Projektkoordinator.
Wir wollen Seite an Seite mit jungen Menschen mit Fluchthintergrund ganz unbürokratisch dabei helfen, dass diese sich möglichst schnell in Deutschland zurecht finden.

Wir begleiten junge Geflüchtete zu Terminen, z.B. wenn sie nicht allein zum Jobcenter oder zur Wohnungsbesichtigung gehen wollen. Für Tipps und Tricks und zusätzliche Informationen suche die Glühbirne in unserem Blog.

Im Lotsenprogramm engagieren sich bislang 15 ehrenamtliche Lots*innen - junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren, die das Projektteam unterstützen und auch Begleitungen durchführen. Sie bringen vielfältige Erfahrungen und breite Sprachkenntnisse (bisher 9 verschiedene Sprachen) mit und sind oft bei Übersetzung und Sprachmittlung gefragt. 

Für mehr Informationen und Möglichkeiten sich selbst als Lots*in zu engagieren, besuche unsere Internetseite

Kontakt zum Lotsenprogramm

0151 51573924 oder bahr@fluchtraum-bremen.de

Eintrag erstellt am 02.07.2020
von  Jan Bahr

Wohnungssuche

Eingang zur StadtbibliothekAm 01.07.2020 ging es für uns in die Stadtbibliothek direkt in der Innenstadt. Dort wollten wir uns wegen einer Wohnungssuche mit einer Ratsuchenden treffen, leider musste sie spontan absagen.

Auch das kommt vor und ist überhaupt kein Problem. Also wenn ihr einen Termin doch nicht wahrnehmen könnt, gebt uns einfach so früh wie möglich Bescheid. 

Eintrag erstellt am 11.06.2020
von  Jan Bahr

Mietübernahmebescheinigung Jobcenter Walle

Jobcenter WalleAm 11.06. ging es früh morgens zum Jobcenter nach Walle. Es ging diesmal um eine Mietübernahmebescheinigung für eine Wohnung.

Der Ratsuchende hatte alle nötigen Unterlagen (BG-Nummer und den Mietvertrag) vorliegen. Da die Jobcenter momentan noch keine persönliche Beratung machen, konnten wir immerhin vom Jobcenter telefonisch Auskunft bekommen.

Eintrag erstellt am 11.06.2020
von  Jan Bahr

Telefonat für Mietübernahmebescheinigung

TelefonAm 10.06.20 haben wir wegen einer Mietübernahmebescheinigung mit dem Amt für Soziale Dienste Fachdienst Flüchtlinge telefoniert.

Die Arbeit mit dem Telefon gehört, durch Corona verstärkt, auch zu unseren Tätigkeiten. Wir bieten zu unseren Bürozeiten telefonische Beratungen sowie Hilfe bei Verständnisproblemen bei Behördenschreiben und ähnlichen an.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Antrag auf Wohnkostenübernahme

Amt für Soziale Dienste, Foto: Paul HanewinkelAm 12.05.2020 führten wir eine Begleitung zum Amt für Soziale Dienste am Breitenweg durch.

Der Ratsuchende, der bislang in einem Übergangswohnheim wohnt, hatte ein paar Tage zuvor ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft gefunden. Nun ging es darum einen Antrag auf eine Wohnkostenübernahme für die neue Unterkunft zu stellen.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Wohnungsbesichtigung in Gröpelingen

Foto: Paul HanewinkelAm 08.05.2020 führten wir eine Begleitung zu einer Wohnungsbesichtigung in Bremen-Gröpelingen durch.

Der Ratsuchende wohnt zurzeit in einer Notunterkunft und sucht aktuell nach einer Wohnung oder WG, in der er dauerhaft bleiben kann. Unter Einhaltung der aktuell notwendigen Schutzmaßnahmen guckten wir uns die Räumlichkeiten der Wohnung kurz hintereinander an und sprachen danach mit dem Vermieter über alle wichtigen Details.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

WG-Zimmer Besichtigung

Am 20.03.2020 haben wir wieder eine Wohnungsbesichtigung begleitet. Es handelte sich um ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft. Leider stellte sich das Zimmer als etwas zu klein und dunkel heraus.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Verlängerung des Aufenthaltes & Wohnungsbesichtigung

Am 20.02.2020 führten wir eine Begleitung zur Zentralen Fachstelle Wohnen sowie im Anschluss zu einer Wohnungsbesichtigung in Gröpelingen durch.

Der Ratsuchende, der zurzeit in einer Notunterkunft wohnt, benötigte zunächst eine Verlängerung seines Aufenthaltes dort. Außerdem stellten wir gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen einen Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Wohnungsbesichtigung in Hemelingen

Am 20.02.2020 haben wir eine Wohnungsbesichtigung in Hemelingen begleitet. Dort halfen wir bei der Ausfüllung des Bogens für Mietinteressent*innen und bei der Verständigung von Ratsuchendem und Vermieter. Da Wohnungsbesichtigungen und die Wohnungssuche einen großen Teil unserer Begleitungen ausmachen, bieten wir speziell für unsere Lots*innen Schulungen zu diesen Themen an.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Mietzahlungen durch Jobcenter nicht erfolgt

Jobcenter Süd, Foto: Jan BahrAm 07.02.2020 ging es gleich morgens um 08:00 Uhr zum Jobcenter in die Neustadt.

Der Ratsuchende hatte Probleme, da die Mietzahlungen durchs Jobcenter nicht erfolgt waren und der Vermieter verärgert war. Wir konnten den Fall klären und die Mietzahlungen wurden wieder aufgenommen.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Praktikumsplatz in einer Glaserei

Am 30.01.2020 machten wir eine Begleitung zum Amt für Soziale Dienste.

Der Ratsuchende wollte gerne ein zwei wöchiges Praktikum bei einer Glaserei machen und wir mussten abklären, inwieweit dies möglich ist (wg. Versicherungsschutz etc.). Danach ging es noch zu einer Glaserei in der Östlichen Vorstadt, wo auch gleich ein Praktikumsplatz gefunden wurde. Hierfür war hilfreich, dass der Jugendliche hoch motiviert war und außerdem die Voraussetzungen geklärt waren.

Eintrag erstellt am 28.05.2020
von  Jan Bahr

Wohnsitz ummelden

Migrationsamt, Foto: Jan BahrAm 29.01.2020 führten wir eine Begleitung zum Migrationsamt in der Stresemannstraße durch.

Da dort immer ein großer Andrang herrscht, waren wir gleich morgens kurz vor der Öffnung mit vor Ort. Dann hieß es erstmal warten. Der Ratsuchende, ein junger Mann aus Afghanistan, musste dringend seinen Wohnsitz ummelden, denn wollte gerne nach Bremen ziehen.