Zentrum für Begegnung und Beratung für junge Geflüchtete

Das Zentrum für Begegnung & Beratung ist eine Anlaufstelle für junge Geflüchtete, ehrenamtlich Engagierte und Fachkräfte. Das Zentrum für Begegnung & Beratung wird seit 2018 von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport institutionell gefördert.

Hier finden junge Menschen mit Fluchterfahrung das Mentorenprogramm zur Vermittlung von ehrenamtlichen Mentoren- und Vormundschaften und Angebote zur Beratung in Asyl/Aufenthalt und Sozialleistungen (im Beratungsbüro in der Findorffstr. 14a), einen offenen Treffpunkt und niedrigschwellige Beratung in Alltagsfragen (im Beratungscafè mit Lerntreff, Mädchentreff und Lotsenprogramm (im Jugendhaus Buchte). Außerdem finden hier Aktivitäten und Empowerment-Workshops statt (WE, THE FUTURE).

Für Engagierte und Fachkräfte fungiert das Zentrum als Fachstelle für ehrenamtliches Engagement, Beratung, Information und Fragen zu Migration und Integration von jungen Geflüchteten. Im Vereinsbüro in der Berckstraße 27 findet telefonische und persönliche Beratung statt. Ehrenamtliche und Fachkräfte können Beratung zu Asyl/Aufenthalt und Sozialleistungen im Beratungsbüro wahrnehmen und an Informationsveranstaltungen und dem Schulungsprogramm im Frühjahr und Herbst teilnehmen.

Das Zentrum für Begegnung & Beratung arbeitet eng vernetzt mit den zuständigen Stellen (Amt für Soziale Dienst, Casemanagement, Amtsvormundschaft), mit Jugendhilfeeinrichtungen, regionalen und überregionalen Kooperations- und Netzwerkpartnern zusammen.

Der Newsletter informiert regelmäßig (alle 3-4 Wochen) über Aktuelles aus der Arbeit des Zentrums für Begegnung & Beratung, Angebote in Bremen und relevantes Material zur Lebenssituation junger Geflüchteter, zu Migration und Integration. Interessierte können sich über Facebook und Instagram über Aktuelles informieren.

Die Arbeit im Zentrum für Begegnung & Beratung wird von vielen engagierten Bremerinnen und Bremern getragen, die eine Mentoren- oder Vormundschaft für junge Geflüchtete übernehmen, als Freiwillige im Beratungscafé, Mädchentreff, Lotsenprogramm oder im Beratungsbüro mitarbeiten bzw. sich in verschiedenen Projekten engagieren.

Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich gerne beim Verein melden.

Kontakt:
E-Mail: info[at]fluchtraum-bremen.de
Telefon: (0421) 83 56 153