Junge Geflüchtete in Bremen brauchen engagierte Begleitung! Fluchtraum Bremen e.V. setzt sich seit 2004 für bessere Perspektiven von jungen Menschen mit Fluchterfahrung ein.

Wir unterstützen, begleiten und beraten junge Menschen mit Fluchterfahrung und ihre Begleiter:innen.
In unserem Zentrum für Begegnung & Beratung bieten wir Beratung in Fragen zu Asyl, Aufenthalt und sozialen Leistungen und Beratung in Alltagsfragen.
Mit uns können Sie ehrenamtlich aktiv werden, als Mentor:in für junge Volljährige, als Vormund:in für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UmF), bei der Hausaufgabenhilfe und Beratung in Alltagsfragen oder als freiwillige Lots:in in unserem Beratungscafé und im Mädchentreff, als Lernpat:in und in unseren Projekten.
In unseren Empowerment-Projekten WE, THE FUTURE können sich junge Menschen mit Fluchterfahrung engagieren.

Fluchtraum Bremen e.V. wurde für das Siegel für AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT vorgeschlagen!

Grafik: Sharepic "Wir brauchen Deine Unterstützung"Wir wurden für das Siegel für AUSGEZEICHNETES ENGAGEMENT vorgeschlagen! Mit diesem Siegel würdigt die Online-Plattform GoVolunteer soziale Projekte, die vorbildliche Arbeit mit freiwilligen Helfer:innen leisten. Noch bis zum 15. Dezember kannst Du anonym Deine Einschätzung zu unserem Projekt geben. Die Teilnahme an der Umfrage dauert nur sieben Minuten.
Danke! Wir freuen uns, wenn Ihr mitmacht!
Hier geht es zur Umfrage

Wellenlinie

Ehrenamtliche Vormund:innen für junge Geflüchtete gesucht

Grafik: zwei Hände führen zwei Puzzleteile zusammenIn 2022 sind bislang ca. 700 Minderjährige ohne ihre Familie angekommen. Mit unserem Mentoringprogramm vermitteln wir jungen Menschen eine persönliche Begleitung im Alltag. Derzeit suchen wir dringend Ehrenamtliche, die eine Vormundschaft übernehmen möchten. Die Minderjährigen haben alle eine:n Amtsvormund:in. Angesichts der hohen Arbeitsbelastung in der Amtsvormundschaft – v.a. wegen der hohen Zuwanderung von Minderjährigen – ist es uns wichtig, den Jugendlichen eine ehrenamtliche Vormund:in an die Seite zu stellen. Hier arbeiten wir in enger Abstimmung mit der Amtsvormundschaft. Unser Anliegen ist es, dass die Jugendlichen eine Bezugsperson haben, die sie gut kennt, um so bestmöglich mit ihm/ihr gemeinsam die Lebensperspektiven zu gestalten.
Wer sich für eine Vormundschaft interessiert kann sich gerne bei Dagmar Koch-Zadi melden: koch-zadi[at]fluchtraum-bremen.de

Wellenlinie

Wir suchen eine:n Mitarbeiter:in für die Öffentlichkeitsarbeit ab 1.1.23

Grafik: Logo Fluchtraum Bremen e.V.Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit sprechen wir junge Geflüchtete, Ehrenamtliche, Fachkräfte und Akteure aus der Jugend- und Flüchtlingsarbeit sowie Netzwerkpartner:innen an. Dazu gehören u.a. der Newsletter, unsere Website, Social Media und Printmedien. Die monatliche Arbeitszeit im Rahmen des Minijobs umfasst 30 Stunden/Monat.
Hier gibt es alle Infos zum Minijob Öffentlichkeitsarbeit

Wellenlinie

Workshop: “Beratungscafé - ein machtsensibler Raum?” am 30.11.

Grafik: Logo BeratungscaféAm Mittwoch, den 30. November, laden wir alle Ehrenamtlichen aus dem Beratungscafé und Mädchen*treff zu einem Workshop in das Lagerhaus ein. Thema des Workshops: “Beratungscafé - ein machtsensibler Raum?” Die beiden Referentinnen Joline Rosado Olmos und Bianca Wambach gaben bereits Workshops und Seminare zum Themenfeld Rassismuskritik (z.B. für den Asta Bremen, für gemeinnützige Vereine in der Migrationsarbeit, für das Landesinstitut für Schule Bremen und weitere) und wollen gemeinsam mit uns die Strukturen im Beratungscafé genauer beleuchten, damit wir den Ratsuchenden noch besser zur Seite stehen können. Anmeldungen bitte über: info[at]fluchtraum-bremen.de

Wellenlinie

Koch- und Empowerment-Event der Buddies of Bremen

Foto: vier junge Männer sitzen auf Stühlen zusammen und essenAm Samstag, den 29. Oktober, trafen sich die Buddies of Bremen wieder in den Räumen des Gewitterziegen e.V. zum Kochen und Schnacken. Unser Projektleiter Seedy Saidykhan hatte diese Mal den Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. eingeladen. Die beiden Referentinnen luden zum Austausch zu den Themen Asyl und Aufenthalt ein. Die 25 Teilnehmer:innen diskutierten eifrig mit und konnten anhand des Info-Materials einiges Wissenswertes für sich mitnehmen. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt - es wurde gambisch gekocht. Das nächste Event ist schon in Planung: Die Buddies of Bremen begeben sich aufs Eis und gehen bald Schlittschuhlaufen.
Hier gibt es mehr Infos zum Youth Empowerment Project

Wellenlinie

PULS Camp – Beratungscafé als Herzensaktion für junge Menschen

Foto: zwei junge Frauen sitzen mit Masken an einem TischAm 19. und 20. Oktober haben wir wieder am PULS-Camp der Freiwilligenagentur Bremen teilgenommen. Die Türen des Beratungscafés standen für junge Interessierte offen. Insgesamt hatten wir Besuch von sechs jungen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung, die an den beiden Tagen aktiv mitgemacht und Ratsuchende unterstützt haben. Wir danken den jungen Aktiven und der Freiwilligenagentur, die mit dem PULS Camp jungen Menschen das Reinschnuppern ins Engagement ermöglicht.

Wellenlinie

Stellungnahme des BumF zur Versorgungssituation von minderjährigen Geflüchteten

Grafik: Text Zwischenruf zur Unterbringungssituation unbegleiteter Minderjähriger  auf gelben HintergrundDie Versorgung der unbegleiteten Minderjährigen in Deutschland ist aufgrund der hohen Zuwanderung kaum noch gewährleistet. In Bremen sind Stand September ca. 700 Minderjährige angekommen. Die Sozialbehörde geht von 1000 Minderjährigen bis Ende 2022 aus. Für so viele Minderjährige ist das Bremer Aufnahmesystem nicht vorbereitet – es fehlen Unterbringungsmöglichkeiten und Fachkräfte für die pädagogische Betreuung der Jugendlichen. Auch in anderen Bundesländern ist die Versorgungssituation ähnlich problematisch wie in Bremen. Wie kann so das Kindeswohl gesichert werden? Die Kinder und Jugendlichen befinden sich in einer besonders vulnerablen Situation und brauchen ein Setting, in dem ihr Kindeswohl geschützt und ihr Bedarf nach Sicherheit und Stabilität gewährleistet wird! Hier den Zwischenruf lesen

Wellenlinie

Kegelausflug mit dem Beratungscafé

Foto: Fünf Menschen stehen vor einer Kegelbahn.Am Donnerstag, den 06.10.22, hat das Beratungscafé einen Ausflug zum Bremer Kegelverein gemacht. Mit der Tram ging es direkt vom Beratungscafé aus los. Vor Ort konnte direkt angefangen werden zu kegeln - erst jeder für sich und irgendwann gegeneinander in Teams. Zwischendurch wurden wir mit Getränken und Pommes versorgt. Wir danken dem Bremer Kegelverein sowie der Sparkasse für die Förderung.

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren:

Sponsor: Die Sparkasse Bremen
Sponsor: Aktion Hilfe für Kinder
Sponsor: Aktion Mensch
Sponsor: Apotheke Oberneuland
Sponsor: Arcelor Mittal
Sponsor: BEGO
Sponsor: Bremerkinder e.V.
Sponsor: Buchte
Sponsor: Sprachschule Casa
Sponsor: CGI
Sponsor: Deutsche Kindergeldstiftung Bremen
Sponsor: Erich Fleischer Verlag
Sponsor:
Sponsor:
Sponsor: Kompetenzenzentrum Pflegekinder
Sponsor: Lions-Club Bremen-Wümme
Sponsor: Star Care - Wir helfen kindern
Sponsor: iQ Netzwerk Bremen
Sponsor: Weserholz
Sponsor: Malt Mariners
Sponsor: Kulturzentrum Schlachthof Bremen
Sponsor: Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Sponsor: Solidarität leben in Bremen
Sponsor: Stiftung Dr. Heines
Sponsor: Wilhelm Kaisen Bürgerstiftung
Sponsor: Die Wolkenschieber