Junge Geflüchtete in Bremen brauchen engagierte Begleitung! Fluchtraum Bremen e.V. setzt sich seit 2004 für bessere Perspektiven von jungen Menschen mit Fluchterfahrung ein.

Wir unterstützen, begleiten und beraten junge Menschen mit Fluchterfahrung und ihre Begleiter:innen.
In unserem Zentrum für Begegnung & Beratung bieten wir Beratung in Fragen zu Asyl, Aufenthalt und sozialen Leistungen und Beratung in Alltagsfragen.
Mit uns können Sie ehrenamtlich aktiv werden, als Mentor:in für junge Volljährige, als Vormund:in für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UmF), bei der Hausaufgabenhilfe und Beratung in Alltagsfragen oder als freiwillige Lots:in in unserem Beratungscafé und im Mädchentreff, als Lernpat:in und in unseren Projekten.
In unseren Empowerment-Projekten WE, THE FUTURE können sich junge Menschen mit Fluchterfahrung engagieren.

Infoveranstaltung zu Mentor:innenschaften am 27.09.

Grafik: InfoveranstaltungJeden Tag kommen zwei unbegleitete, minderjährige Geflüchtete nach Bremen. Diese Jugendlichen brauchen dringend Unterstützung und Begleitung beim Ankommen und in ihrem neuen Alltag hier. Wir suchen dringend neue Engagierte, die eine Mentorenschaft übernehmen wollen. Deshalb lädt Fluchtraum Bremen e.V. am Dienstag, 27. September, ab 18:00 Uhr Interessierte zu einer Info-Veranstaltung ein. Bei dieser Veranstaltung werden auch bereits engagierte Mentor:innen dazukommen, aus ihren Erfahrungen berichten und Fragen beantworten. Ort: Zionsgemeinde, Kornstr. 31
Artikel zur Situation junger Geflüchteter im Weser Kurier (nur mit Abo)
Beitrag bei buten un binnen mit Statement von Fluchtraum (ab Min 17:25)

Wellenlinie

Die Buddies of Bremen waren Tretbootfahren!

Foto: junge Geflüchtete in einem TretbootAm Samstag, den 27. August, trafen sich die Buddies of Bremen zu Wasser. In Tretbooten ging es für die Gruppe heiter über den Bremer Kuhgraben. Anschließend belohnten sich die Buddies mit einem gemeinsamen Essen, bei dem sich angeregt ausgetauscht und diskutiert wurde. Beides wurde von der Herzenswunschambulanz Bremen finanziert, wofür sich die Buddies of Bremen und auch Fluchtraum Bremen e.V. herzlich bedanken möchten. Hier gibt es mehr Infos zu den Buddies of Bremen

Wellenlinie

Workshop bei Youth with Difference Wie selbstbestimmt leben?

Foto: Vier junge Leute vor einer Pinnwand mit ModerationskartenAm Samstag, den 20. August, fand unser Workshop zum Thema selbstbestimmtes Leben statt. Buba Ceesay aus unserem Team hat den Workshop moderiert.  Saikou Jallow, Tida Bah und Hannah Dehning haben bei der Organisation geholfen. Wir haben gemeinsam diskutiert und Ideen gesammelt. Was braucht es für ein selbstbestimmtes Leben? Wie wird man unabhängig? Welche Hindernisse und Abhängigkeiten gibt es? Zwischendurch gab es eine Pause mit leckeren Snacks und Getränken. Vielen Dank an alle Teilnehmer:innen! Das Projekt wird vom Stadtteilfonds gefördert. Hier gibt es mehr Infos zu Youth with Difference

Wellenlinie

Mentor:innen für junge Geflüchtete gesucht!

Grafik: Mentor:innensucheWir suchen Freiwillige, die junge Geflüchtete beim Ankommen begleiten. Seit 2004 vermitteln wir Ehrenamtliche als Mentor:in für junge Menschen, die ohne ihre Familie nach Bremen geflüchtet sind. Aktuell stehen viele Jugendliche auf unserer Warteliste und wünschen sich eine persönliche Begleitung durch eine:n Mentor:in. Als Mentor:in bist Du persönliche Ansprechpartner:in und Vertrauensperson für den/die Jugendliche:n. Du unterstützt ihn/sie im Alltag, gibst Stabilität und vermittelst ein Willkommensgefühl. Fluchtraum Bremen begleitet alle Mentor:innen in ihrem Engagement.
Wenn Du Interesse hast, melde Dich bei uns!
info[at]fluchtraum-bremen.de, Hannah Dehning: 0160 99612486, Wiebke Riedel: 0160 3203088
Hier gibt es mehr Infos zur Mentor:innenschaft

Wellenlinie

15. August 2022: 1 Jahr Taliban-Herrschaft in Afghanistan!
Tausende Gefährdete wollen raus…

Grafik: Solidarfonds Bremen Dont forget AfghanistanBremen hilft: Die Initiative Solidarfonds Bremen sucht nach Wegen, um gefährdete Afghaninnen und Afghanen nach Bremen zu holen. Dafür brauchen wir engagierte Mitstreiter:innen! Bitte meldet euch bei Interesse unter kontakt[at]solidarfonds-bremen.de! Eine Möglichkeit, Gefährdete nach Bremen zu holen, ist das beschleunigte Fachkräfteverfahren, denn: Mit Deutschniveau B1 kann man im Rahmen dieses Verfahrens als Fachkraft oder Auszubildende:r legal nach Deutschland einreisen. Solidarfonds Bremen ist derzeit am Aufbau und der Orga eines entsprechenden Unterstützungsangebots. Wir suchen weitere Volunteers, insbesondere für Unterstützung beim online-Deutschlernen, Coaching bei der Ausbildungs-/Arbeitsplatzsuche, Aufbau und Betreuung unserer Homepage und der Planung von Spendenakquise für Visa und Flugtickets. Wenn ihr hier mitmachen wollt, meldet euch bitte unter kontakt[at]solidarfonds-bremen.de
Mehr Infos zum Solidarfonds gibt es auf der Website

Wellenlinie

Honorarkraft für das Beratungscafé gesucht!

Grafik: Logo BeratungscaféWir suchen eine Honorarkraft für unser Beratungscafé! Unser Beratungscafé für junge Geflüchtete gibt es seit 2016. Hier unterstützen wir junge Menschen bei Hausaufgaben, Anträgen, Bewerbungen oder Briefen. Wir suchen eine Person mit Flucht- oder Migrationserfahrung, die mindestens 18 Jahre alt ist und Freude am Umgang mit jungen Menschen hat. Ab 01.09. für 3 Stunden pro Woche.
Alle Infos zur Honorarstelle gibt es hier in der Ausschreibung

Wellenlinie

Gemeinsame Stellungnahme zur Tötung eines Jugendlichen
durch Polizeikräfte in Dortmund

Grafik: Gemeinsame Stellungnahme zur Tötung eines JugendlichenFluchtraum Bremen e.V. hat die Stellungnahme der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft Psychosozialer Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer - BAfF e.V. mit unterzeichnet. Mohammed D. kam als unbegleiteter Jugendlicher aus dem Senegal nach Deutschland und wurde am 9. August im Rahmen eines Polizeieinsatzes in einer Dortmunder Jugendhilfeeinrichtung tödlich verletzt. In der Stellungnahme wird dargelegt, was der Vorfall für geflüchtete Menschen und das Hilfesystem bedeutet und welche Maßnahmen jetzt ergriffen werden sollten. Hier die Stellungnahme lesen

Wellenlinie

Ein Mahl umsonst - jeden 1. Dienstag im Monat

Foto: Ein Teller NudelnJeden 1. Dienstag im Monat gibt es ein kostenloses vegetarisches Mittagessen in der Norddeutschen Mission, in der auch Fluchtraum Bremen e.V. im Dachgeschoss das Vereinsbüro hat. Das Essen kann um 12:00 Uhr am Seiteneingang in der Berckstr. 27 abgeholt werden und wird in einer Mehrwegschale ausgegeben. Diese einfach beim nächsten Mal wieder mitbringen und neu befüllen.
Hier gibt es den Flyer" Ein Mahl umsonst"

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren:

Sponsor: Die Sparkasse Bremen
Sponsor: Aktion Hilfe für Kinder
Sponsor: Aktion Mensch
Sponsor: Apotheke Oberneuland
Sponsor: Arcelor Mittal
Sponsor: BEGO
Sponsor: Bremerkinder e.V.
Sponsor: Buchte
Sponsor: Sprachschule Casa
Sponsor: CGI
Sponsor: Deutsche Kindergeldstiftung Bremen
Sponsor: Erich Fleischer Verlag
Sponsor:
Sponsor:
Sponsor: Kompetenzenzentrum Pflegekinder
Sponsor: Lions-Club Bremen-Wümme
Sponsor: Star Care - Wir helfen kindern
Sponsor: iQ Netzwerk Bremen
Sponsor: Weserholz
Sponsor: Malt Mariners
Sponsor: Kulturzentrum Schlachthof Bremen
Sponsor: Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Sponsor: Solidarität leben in Bremen
Sponsor: Stiftung Dr. Heines
Sponsor: Wilhelm Kaisen Bürgerstiftung
Sponsor: Die Wolkenschieber