Junge Geflüchtete in Bremen brauchen engagierte Begleitung!

Fluchtraum Bremen e.V. setzt sich seit 2004 für bessere Perspektiven für junge Geflüchtete in Bremen ein.

Mit uns können Sie ehrenamtlich aktiv werden, als Mentor*in für junge Volljährige, Vormund*in für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UmF) oder bei der Hausaufgabenhilfe und Beratung in Alltagsfragen in unserem Beratungscafé und im Mädchentreff.
Wir begleiten und beraten junge Geflüchtete und ihre Begleiter*innen in Fragen zu Asyl, Aufenthalt und sozialen Leistungen, unterstützen junge Geflüchtete praxisnah in Alltagsfragen, und beraten und begleiten Sie und Euch als Ehrenamtliche.

Aktuelle Informationen zu den Beratungsangeboten von Fluchtraum Bremen e.V. – Persönliche Beratung mit  Terminvereinbarung wieder möglich!

Aufgrund der in Bremen geltenden Verordnung zum Schutz vor der Corona-Pandemie können wir ab sofort wieder unter bestimmten Bedingungen persönliche Beratung anbieten.

Die Beratung kann nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.
Voraussetzung ist das Einhalten der Hygienevorschriften und das Tragen einer Maske.
In Einzelfällen können wir eine Maske zur Verfügung stellen.

Wiedereröffnung unseres Beratungscafés und Mädchentreffs ab dem 15. Juni

Für die Wiedereröffnung haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt. Besuche und Beratungen im Mädchentreff (Montag von 15:30 bis 19:00h) und im Beratungscafé (Mittwoch und Donnerstag von 14:30 bis 19:00h) können nach vorheriger Terminabsprache stattfinden. Vieles wird “anders” ablaufen als bisher: mit Terminvergabe, Hygieneregeln, Maskenpflicht, Meldezettel (um ggf. Infektionsketten nachverfolgen zu können) - Maßnahmen, die sicherstellen sollen, dass sich der Coronavirus nicht weiter verbreitet.
Wir danken allen für das Verständnis und die Unterstützung!

Terminvereinbarung unter:
Mobil 0160 3203088 Dienstag und Donnerstag von 10:00 – 17:00 Uhr
Mobil 0170 9868818 Mittwoch und Donnerstag von 10:00 – 17:00 Uhr
E-Mail: info@fluchtraum-bremen.de
Montag bis Donnerstag 10:00 - 17:00 Uhr und Freitag 09:00 - 15:00 Uhr

Beratung zu Aufenthalt, Asyl und sozialen Leistungen – Terminberatung
! Neue Adresse !

Ab Mai 2020 ist die Adresse unseres Beratungsbüros zu Fragen des Aufenthalts, Asyls und sozialen Leistungen nicht mehr im Lagerhaus, sondern in der Findorffstraße 14a, 28215 Bremen. Hier teilen wir uns Räumlichkeiten mit dem Bremen Solidarity Centre (BreSoC) e.V. und Faire Integration.

Persönliche Beratung

Vorerst können wir nur eingeschränkt eine persönliche Beratung und nur nach vorheriger Terminabsprache anbieten.
Terminanfragen bitte per E-Mail an beratung@fluchtraum-bremen.de oder per Telefon unter 0175 1297507.

Telefonische Beratung und Beratung via E-Mail

Wir bieten telefonische Beratung unter der Nummer 0175 1297507 (mobil)
immer montags und dienstags 11:30 - 16:00 Uhr (nur Telefon) an.

Beratungsanfragen können auch per E-Mail an beratung@fluchtraum-bremen.de unter Angabe einer Telefonnummer für etwaige Rückrufe gestellt werden. Wir melden uns dann zurück.

Auch Anfragen über WhatsApp oder Voice-Message werden von uns beantwortet. Für Anfragen via WhatsApp bitte folgende Nummer verwenden: 01573 3259179.

Lotsenprogramm – Persönliche Begleitungen nach Terminvereinbarung

Nach vorheriger telefonischer Absprache sind persönliche Begleitungen wieder möglich. Terminanfragen bitte unter 0151 51573924 oder bahr@fluchtraum-bremen.de

Beratung und Unterstützung bei Terminen (Behörde, beim Jobcenter, einer Wohnungsbesichtigung etc.) ist weiterhin auch telefonisch oder per E-Mail möglich; auch als  Beratungsgespräche per Skype oder Facetime. Wir bieten Sprachmittlung und Übersetzungen in Englisch, Französisch, Farsi, Arabisch, Italienisch, Spanisch, Fulla, Kurdisch, Susu und Indonesisch an.

Das Lotsenprogramm ist erreichbar:

Mittwoch und Donnerstag 14:30 - 19:00 Uhr
persönlich im Beratungscafé in der Buchte, Buchtstr. 14/15

Dienstag bis Freitag 9:00 - 16:30 Uhr telefonisch und per E-Mail
Mobil: 0151 51573924
E-Mail: bahr@fluchtraum-bremen.de

Vereinsbüro Berckstraße 27

Für Anfragen und Beratungen sind wir in unserem Büro telefonisch und per E-Mail erreichbar:

Montag bis Freitag 10:00 - 16:00 Uhr
0421 – 83 56 153
E-Mail: info@fluchtraum-bremen.de und koch-zadi@fluchtraum-bremen.de

Einladung zum zweiten Treffen im Projekt „Spot on Democracy“

Flyer Spot on DemocracyDas nächste offene Treffen findet am Mittwoch, den 15.07.2020 um 19 Uhr statt.

Wenn ihr dabei sein möchtet, meldet euch gerne über E-Mail oder WhatsApp/SMS…!
Ein Einstieg in das Projekt ist jederzeit möglich.

Bei Fragen wendet euch gerne an Insa:
E-Mail: bertram@fluchtraum-bremen.de
Telefon / SMS / WhatsApp: 0170 9868818
Fluchtraum-Büro: (0421) 83 56 153

Mehr Infos über das Projekt gibt es hier

Hauptsache Freunde!
Wie Geflüchtete in Bremen Neuankömmlingen helfen

In dem Beitrag von Buten und Binnen berichten Ali und Sam aus persönlicher Erfahrung. Sie erzählen worauf es ankommt, um nach der Flucht aus der Heimat in Deutschland Fuß zu fassen. Die beiden sind auch bei Fluchtraum sehr aktiv: sie engagieren sich im Beratungscafé und unterstützen das Projekt "Spot on Democracy". Außerdem planten sie in 2019 als Mitglieder des Expert*innen-Rats die Schulungsreihe "WE, THE FUTURE - Wissen" mit sechs Workshops für junge Geflüchtete.

Hier den ganzen Artikel lesen

Unterstützung durch die Sparkasse Bremen und die Wilhelm-Kaisen-Bürgerhilfe

Logos Sparkasse Wilhelm-Kaisen-BürgerhilfeUnser Beratungscafé, das wir inzwischen seit fast 5 Jahren in Kooperation mit dem Jugendhaus Buchte anbieten, wird auch in diesem Jahr wieder über Stiftungen gefördert. 

Wir freuen uns sehr, dass die Jury der Stadtteilinitiative „gemeinsam gut!“ und die Jury der Wilhelm-Kaisen-Bürgerhilfe das Beratungscafé ausgewählt haben.

Für uns bedeutet das eine große Wertschätzung unseres Engagements für junge Geflüchtete und wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung!

Mehrsprachige Informationen zum Corona-Virus

Corona Virus GrafikIm Laufe der Corona-Pandemie sind zahlreiche Informationsmaterialien in verschiedenen Sprachen, in leichter Sprache und als Infografiken erschienen. Der BumF hat eine Übersicht zu mehrsprachigen Informationen zum Coronavirus erstellt. Auch der Bremer Senat informiert multilingual über die Corona-Pandemie.
Weiterlesen...

“Gut zu wissen!“ – Neue Reihe Infoblätter in einfacher Sprache

So haben wir die Zeit im Home-Office genutzt! Unter dem Titel "Gut zu wissen!" erstellt das Fluchtraum-Team die Reihe Infoblätter für junge Geflüchtete. Hier werden wichtige Themen für die Übergangsbegleitung in leicht verständlicher Weise erklärt. Wir greifen hier die Fragen auf, die junge Geflüchtete immer wieder in unsere Beratung mitbringen. Mit Informationen und schrittweiser Anleitung, was zu tun ist, wollen wir die Jugendlichen und jungen Erwachsenen unterstützen, ihre Anliegen selbst in die Hand zu nehmen. In jedem Infozettel weisen wir auch auf die Anlaufstellen in Bremen hin.

Alle fertigen Infoblätter sind unter der Rubrik Themen zu finden und können dort heruntergeladen werden.

„Spot on Democracy“ - Neues Projekt im Bereich Partizipation / WE, THE FUTURE

Im März ist das Projekt „Spot on Democracy“ gestartet, das wir in Kooperation mit dem Bremer Jugendring und Flüchtling für Flüchtling e.V. durchführen.

Bei „Spot on Democracy“ geht es darum, Demokratie zu entdecken, weiterzuentwickeln, kritisch zu befragen… In der starken Projektpartnerschaft mit dem Bremer Jugendring und Flüchtling für Flüchtling e.V. werden Exkursionen, Schulungen und Road-Shows gemeinsam mit jungen flucht-erfahrenen Menschen umgesetzt.
Weiterlesen...

Infoblatt des zsb - Zentrum für Schule und Beruf in 5 Sprachen zum Coronavirus, zu Behörden und zur Beratung

Die Projekte für Geflüchtete im zsb haben ein Infoblatt in den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch und Farsi angefertigt. Das Infoblatt soll zum einen grundsätzlich zum Coronavirus und den zur Eindämmung notwendigen drastischen Maßnahmen und zum anderen über die derzeitige Praxis der Behörden und zu den Beratungsangeboten informieren. Die aufgeführten Beratungsangebote sind auf Angebote im zsb und im bin Netzwerk beschränkt.

Hier kann das Infoblatt auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch oder Persisch heruntergeladen werden.

Aktivoli verschoben!

Die Freiwilligen-Agentur schrieb uns dazu: Das Ziel der Aktivoli ist es, Bremen gut zu tun. Und das Risiko, mit dieser Veranstaltung genau das Gegenteil zu bewirken und ggf. zur Verbreitung des Corona-Virus beizutragen, können wir in der Freiwilligen-Agentur leider nicht verantworten. Die Aktivoli wird deshalb auf unbestimmte Zeit, mindestens aber auf 2021, verschoben.

Mädchentreff im Beratungscafé

Der Mädchentreff im Beratungscafé, ein neues Angebot von Fluchtraum Bremen e.V., startet in diesem Jahr durch.
Wir bekommen in 2020 eine Förderung für das Angebot von der Partnerschaft für Demokratie im Bundesprogramm "Demokratie leben!".

Das Angebot richtet sich an Mädchen und junge Frauen mit Fluchterfahrung im Alter von 14 - 27 Jahren und findet immer montags von 15:30 Uhr - 18 Uhr im Jugendhaus Buchte statt. Ziel ist es, die Selbstorganisation und soziale Teilhabe der Teilnehmerinnen zu fördern. Es sind gemeinsame Ausflüge und Aktivitäten geplant, sowie ein regelmäßiger Treff, um Kontakte zu knüpfen, Informationen über Angebote in Bremen zu finden, Unterstützung in Alltagsfragen zu erhalten und gemeinsam Hausaufgaben zu machen.

 

Einen herzlichen Dank an unsere Sponsoren:

Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen
Sponsor von Fluchtraum Bremen