Schulungen Frühjahr 2021

für Freiwillige und Fachkräfte, die junge Geflüchtete begleiten

Foto von einer Schulung mit TExt: Schulungen 2021

„Ich brauche Sicherheit!“ - Aufenthaltsrechtliche Perspektiven für geflüchtete junge Erwachsene

Viele junge Geflüchtete leben in Bremen mit einer Duldung, andere haben eine Aufenthaltsgestattung oder befristete Aufenthaltserlaubnis. Ein solcher Aufenthaltsstatus schränkt die jungen Menschen in vielerlei Hinsicht ein (z.B. Wohnungsmarkt, Sozialleistungen, Reisemöglichkeiten) und erschwert ihre Zukunftsperspektiven.

  • Das erwartet Sie… Eine Informationsveranstaltung über aufenthaltsrechtliche Perspektiven für geflüchtete junge Erwachsene.
  • Das wissen, können und kennen Sie schon… Sie arbeiten hauptamtlich mit jungen Geflüchteten oder engagieren sich ehrenamtlich für junge Geflüchtete.
  • Das können Sie nach dem Seminar… Wissen darüber, wann und wie eine Aufenthaltserlaubnis, eine unbefristete Niederlassungserlaubnis oder die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt werden kann und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.

Termin: Dienstag, 20.04.2021, 17:00 – 19:00 Uhr
Online-Schulung über Zoom (Link wird einen Tag vorher per E-Mail zugeschickt)
Referent: Max Gabel

Max Gabel berät bei Fluchtraum Bremen e.V. in Fragen zu Asylverfahren, Aufenthalt und sozialen Leistungen.

Schule, Ausbildung, Beruf? – Übergänge für junge Geflüchtete (in Pandemie-Zeiten) begleiten

Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf ist für viele junge Geflüchtete oft stark herausfordernd. Ein Weg in und durch die Ausbildung führt meistens über Praktika, Sprachkurse und eine Einstiegsqualifizierung. Doch besonders jetzt - in Zeiten der Pandemie - gestalten sich der Zugang, aber auch die Information zu diesen Orientierungsmöglichkeiten schwierig.

  • Das erwartet Sie… Eine Informationsveranstaltung über Zugangs- und Fördermöglichkeiten auf dem Weg zur Ausbildung und währenddessen. Außerdem wird besprochen, welche aufenthaltsrechtlichen Bestimmungen dabei entscheidend sind und welche Chance die Ausbildung für Geduldete bringt, um langfristig einen sicheren Aufenthalt zu bekommen. 
  • Das wissen, können und kennen Sie schon… Sie arbeiten hauptamtlich mit jungen Geflüchteten oder engagieren sich ehrenamtlich für junge Geflüchtete.
  • Das können Sie nach dem Seminar… Sie haben einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, die es für junge Geflüchtete nach der Schule gibt und welche Einrichtungen/Behörden jeweils eine wichtige Rolle spielen. Sie erfahren, welche Wege sinnvoll sind, um einen sicheren Aufenthalt zu erlangen und welche Fehler dabei vermieden werden sollten.

Termin: Dienstag, 04.05.2021, 17:00 – 19:00 Uhr
Online-Meeting über Zoom (Link wird einen Tag vorher per E-Mail zugeschickt)
Referent: Markus Saxinger

Markus Saxinger leitet das Bremer und Bremerhavener IntegrationsNetz (bin). bin unterstützt im Land Bremen lebende geflüchtete Menschen bei ihrer Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration.
Infos: www.bin-bremen.de

Wie werde ich gesehen, wie wirst du gesehen? Diversität in der Begleitung von jungen Geflüchteten

Die Chancen, das eigene Leben zu gestalten, hängen nicht nur von persönlichen Fähigkeiten ab. Alter, Geschlecht/Gender, finanzielle Möglichkeiten, sozialer Status, Religion oder race* spielen eine wichtige Rolle. Diese beeinflussen, wie Menschen gesehen und behandelt werden, z.B. in Form von Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt.    
*hiermit ist gemeint, ob Menschen sich als weiß oder als Schwarz, Indigen oder Person of Color (BIPoC) sehen.

  • Das erwartet Sie… Eine Reflexionsveranstaltung, die dazu anregt, sich der eigenen Position mitsamt ihren Privilegien und strukturellen Benachteiligungen bewusst zu werden und diese zu hinterfragen. Anhand von Reflexionsfragen soll deutlich gemacht werden, wie dies die Beziehungsgestaltung beeinflusst. Abschließend werden Möglichkeiten entwickelt, eingefahrene Verhaltensmuster zu unterbrechen.
  • Das wissen, können und kennen Sie schon… Die Schulung eignet sich insbesondere für Menschen, die anfangen möchten, sich mit Themen wie Diskriminierung/Privilegien, Diversität und gesellschaftlichen Positionierungen auseinanderzusetzen.
  • Das können Sie nach dem Seminar… Sensibilisierung der eigenen Position, Einordnen von Privilegien und Benachteiligung in gesellschaftliche Zusammenhänge sowie Anregungen, damit einhergehende Verhaltensmuster zu bemerken und zu verändern.

Termin: Dienstag, 18.05.2021, 17:00 – 19:00 Uhr
Ort: Großer Saal/Garten, Berckstr. 27 in Bremen Horn-Lehe (barrierefrei)
Referentin: Insa Bertram

Insa Bertram arbeitet bei Fluchtraum Bremen e.V. mit jungen Menschen mit Fluchterfahrung und mit Freiwilligen. Sie ist Trainerin für interkulturelle Kompetenz und beschäftigt sich seit 2013 mit diversitätssensibler Pädagogik.

Empathie statt Mitleid – Nähe und Distanz im Kontakt mit jungen Geflüchteten

Als Unterstützer*innen von jungen Geflüchteten auf dem Weg ins Erwachsenenleben gilt es einen Spagat zu schaffen: dem Bedürfnis nach Fürsorge nachzukommen und gleichzeitig zur Eigenverantwortung aufzufordern, das Streben nach Autonomie zuzulassen und dennoch Bedenken anzubringen, empathisch versuchen den anderen mit seinen Themen verstehen und sich gleichzeitig davon abzugrenzen.

Wie gehen wir mit dieser Aufgabe um? Was gelingt gut, was fällt schwer? Das Ausbalancieren von Nähe und Distanz ist eine essentielle genauso wie herausfordernde Aufgabe in der Begleitung von jungen Menschen mit Fluchterfahrung.

  • Das erwartet Sie… Eine Reflexionsveranstaltung, in der es um die Beziehungsgestaltung und Nähe- und Distanzverhältnisse zwischen jungen Geflüchteten und ihren Unterstützer*innen gehen soll. Es werden dabei die Themen Beziehungsaufbau, Umgang mit Konflikten, emotionale Abgrenzung, Abschied und Loslassen angesprochen. Nach einem kurzen theoretischen Input wird es einen angeleiteten praxisnahen Austausch geben. Es ist ausdrücklich erwünscht, persönliche Erfahrungen und Fallbeispiele einzubringen.
  • Das wissen, können und kennen Sie schon… Die Schulung eignet sich insbesondere für Menschen, die junge Geflüchtete ehrenamtlich unterstützen oder hauptamtlich mit ihnen arbeiten.
  • Das können Sie nach dem Seminar… Es wird dazu angeregt, das eigene Handeln und Verhalten im Kontakt mit heranwachsenden Geflüchteten zu hinterfragen. Es sollen Denkanstöße gegeben werden, wie das Verhältnis von Nähe und Distanz besser ausbalanciert werden kann.

Termin: Donnerstag, 03.06.2021, 17:00 - 19:00 Uhr
Ort: Großer Saal/Garten, Berckstr. 27 in Bremen Horn-Lehe (barrierefrei)
Referentin: Katrin Lange

Katrin Lange arbeitete von 2013 bis 2018 als Psychologin mit unbegleiteten jungen Geflüchteten. Seit Ende 2018 ist sie Mentorin eines jungen Geflüchteten, der mittlerweile ein junger Erwachsener ist. Sie ist seit Dezember 2018 bei der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz als Psychiatriereferentin tätig und dabei unter anderem für die psychiatrische Versorgung von geflüchteten Menschen zuständig.

Anmeldung

Anmeldung: 0421-8356153 oder mit per E-Mail an info@fluchtraum-bremen.de. Bitte Name und ggf. Organisation angeben. Die maximale Teilnehmenden-Anzahl bei den Online-Veranstaltungen ist max. 15 Personen und bei den Präsenz-Veranstaltungen max. 10 Personen.

Kosten: Für Vereinsmitglieder*innen sind die Schulungen kostenlos. Alle anderen bitten wir um eine Spende nach Selbsteinschätzung.

Covid-19: Bedingt durch die Covid-19-Pandemie kann es zu kurzfristigen Änderungen im Programmplan oder der Teilnehmenden-Zahl kommen. Wir bitten Sie daher, auch kurz vor der Veranstaltung Ihre E-Mails zu überprüfen. Bei Präsenz-Veranstaltungen hält sich Fluchtraum Bremen e. V. streng an sein Schutz- und Hygienekonzept.

Datenschutz: Wir sind verpflichtet, Teilnahmelisten mit Ihren Daten (Name, E-Mail, Organisation) zu führen. Diese bewahren wir gemäß gesetzlicher Aufbewahrungsfristen auf. Die Daten, die wir bei der Anmeldung erheben, löschen wir nach Ablauf der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf spannende Abende mit Ihnen und Euch!

Das Fluchtraum-Team

 

Mit unserem Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren die neuen Schulungstermine.

Anmeldung zum  Newsletter